Mut tut gut – Schreib’s dir auf’s T-Shirt

Bin heute morgen über den schönen Blog von Haus No.6 und den Artikel MUT tut GUT gestolpert. Der Artikel enthält zwei supereinfache Anregungen, wie man sich selbst „vom 5m Turm ins Wasser schubst“.

Schreib dir deinen Mutmachspruch aufs T-Shirt

Funktioniert sicher auch mit Kaffeetassen, Kissen, Heckscheibe und für die ganz mutigen 🙂 als Tatoo. Wichtig ist, dass dir der Spruch oft genug über den Weg läuft.

Keine Zeit? Gilt nicht, hier kannst du dir dein T-Shirt bestellen:
https://www.spreadshirt.de/selbst-gestalten?product=157205745&view=1

Beweise es jemandem, der dir wichtig ist

Deinen Kindern, deinem Ehepartner, deinem besten Freund, deiner Oma oder dem Mädchen aus deiner Parallelklasse, mit dem du liebend gerne mal ins Kino gehen würdest. Die Kinder haben Vera geholfen, ihre Höhenangst zu überwinden.

Wo würdest du dir einen Mutmachspruch hindrucken? Was ist dein Mutmachspruch? Und wem würdest du was beweisen wollen? Sag’s uns in den Kommentaren!

Advertisements

Mitbringsel aus München und Wien

Heute Nacht bin ich glücklich wieder heimgekommen aus München von der PMWelt und Wien. Und was soll ich sagen? Für die Mutbank sind einige „Mitbringsel“ dabei:

Vorgehensweise

Daniel und Christian von visualbraindump haben auf der PMWelt von seed-launch gesprochen, eine Idee, wie auch wir bei der Mutbank vorgehen könnten. Dazu bald mehr hier im Blog.

Neue Sprachspiele/Wortspiele

Claudia aus Graz hat zwei neue Wortspiele eingebracht:

  • Mut-Tankstelle
  • Mut-Apotheke

mutapothekeklund Harald Schirmer schreibt in einem Artikel der IHK-Hannover vom

  • Mut-Anfall

Zusammenschluß internationaler Mutbanken

In Wien habe ich Denise kennengelernt, Sie macht ähnliches in Lodon u.a. mit Schülern, wie wir für unsere Mutbank planen. Wir haben unsere Visitenkarten getauscht, vielleicht gibt es dann bald auch die Courage-Bank … und wer weiß was noch…?

Nur zu, wenn auch Euch noch Ideen kommen, immer her damit.

 

Mitglied werden?

In den ersten zwei Tagen wurde unsere Seite schon 38 mal angesehen:

Besucherin2tagen

wie kann ich Mitglied werden?

„Ich kann gerade wirklich gut Mut gebrauchen! Wie kann ich da Mitglied werden?“ Die Frage habe ich heute gestellt bekommen und habe versprochen, dass das bald „geht“ (möglich wird).

Naja ganz ehrlich gesagt weiß ich noch nicht wie das gehen soll, aber mir sind schon mal einige Gedanken dazu durch den Kopf gegangen:

Weiterlesen „Mitglied werden?“

Wie gestern beschrieben haben mir die „Gründungsmitglieder der Mutbank“ im Rahmen des Openspace beim Agile Monday ganz viele tolle Anregungen mitgegeben, die wir auf drei Flip-Charts aufgeschrieben und aufgezeichnet haben:

MUT01

Weiterlesen „Erster Schritt…“

„Mut zu verschenken“

Irgend wie hat mich mein Gast-Blogbeitrag „Teilen macht reich“ bei Veronika und Ralph nachdenklich gemacht. So bin ich einen Tag später sehr früh aufgewacht mit der Aussage:

Mut zu verschenken!

Doch was sollte ich damit machen? Also habe ich das Thema am folgenden Montag zum 79. Agilen Monday mitgenommen und einen Slot mit der Frage „Hilfe – Mut zu verschenken“

  • Was kann ich tun?
  • Was wäre ein guter Name?
  • Wer kann Mut brauchen?
  • Was gehört noch alles dazu?

Und heute habe ich schon mal diese Webseite gestartet.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑